Photovoltaikanlage
  • Gratis und unverbindlich Unsere Angebote sind 100% gratis und unverbindlich
  • Schnell und leicht Der richtige Anbieter für Ihre Bedürfnisse - schnell und leicht in ganz Deutschland
  • Sparen Sie Zeit und Geld Vergleichen Sie verschiedene Angebote und wählen Sie das beste

Information zur Photovoltaikanlage

Mit einer Photovoltaikanlage können Sie Solarenergie in elektrische Energie umwandeln und sich so von steigenden Strompreisen unabhängig machen. Der, durch eine Photovoltaikanlage produzierte Strom bietet eine umweltfreundliche und erneuerbare Alternative zu fossilen Brennstoffen. Die relativ hohen Anschaffungskosten einer Photovoltaikanlage wirken für Viele abschreckend, jedoch ist eine Photovoltaikanlage eine Investition, die auf längere Sicht selbsttragend ist. Der folgende Text erläutert Ihnen die Vor- und Nachteile, die mit der Anschaffung von Photovoltaikanlagen verbunden sind und informiert Sie über Ihre Möglichkeiten, Ihren eigenen Strom zu produzieren, zu speichern und zu verkaufen.

Was sind Photovoltaikanlagen?

Machen Sie sich von steigenden Energiepreisen unabhängig und reduzieren Sie Ihre CO2-Emission. Die Anschaffung einer Photovoltaikanlage hat viele Vorteile und ist auf längere Sicht eine selbsttragende Investition. Photovoltaikanlagen haben eine lange Lebensdauer, und benötigen nur wenig Wartung. Eine Photovoltaikanlage ist eine einmalige Investition, mit der Sie Ihre laufenden Ausgaben für Strom auf ein Minimum reduzieren können. Manchmal werden Sie mehr Strom produzieren, als Sie benötigen. Durch die Anbindung Ihrer Photovoltaikanlage an das öffentliche Stromnetz können Sie den Strom, den Sie nicht benötigen, verkaufen oder in Solarbatterien speichern und später verwenden.

Vorteile von Photovoltaikanlagen

  • Photovoltaikanlagen produzieren "sauberen" Strom: Strom aus Photovoltaikanlagen ist CO2 neutral.

  • Photovoltaikanlagen haben eine lange Lebensdauer.

  • Photovoltaikanlagen erfordern wenig Wartung: Ist die Anlage erst installiert, sind die laufenden Betriebskosten sehr gering.

  • Photovoltaikanlagen sind geräuschneutral.

  • Verkaufen Sie überschüssigen Strom oder speichern Sie Ihn: Wenn Ihre Photovoltaikanlage an das öffentliche Stromnetz angeschlossen ist, und Sie mehr Strom produzieren, als Sie verbrauchen, können Sie überschüssigen Strom verkaufen oder diesen in Solarbatterien für einen späteren Gebrauch speichern.

Es sind viele Vorteile mit dem Installieren von Photovoltaikanlagen verbunden. Sie produzieren mit einer Photovoltaikanlage "sauberen" Strom. Nachdem Sie die einmalige Investition getätigt haben, erwarten Sie nur sehr wenig Mehrausgaben, da Photovoltaikanlagen eine lange Lebensdauer haben und nur wenig Wartung erfordern. In Zeiten, in denen Sie mehr Strom produzieren, als Sie benötigen, können Sie überschüssigen Strom in Ihr lokales Netzwerk einspeisen lassen und verkaufen. Weiterhin sind Photovoltaikanlagen geräuschneutral.  

Nachteile von Photovoltaikanlagen

Der Anschaffungspreis von Photovoltaikanlagen ist für viele Hauptgrund, um nicht in grüne Energie zu investieren, jedoch wissen Viele nicht, dass sich eine Photovoltaikanlage innerhalb etwa zehn Jahre durch Einsparungen laufender Kosten selbst finanziert. Sollten Sie in Erwägung ziehen, in eine Photovoltaikanlage zu investieren, sollten Sie darauf achten, dass die Anbringung und Ausrichtung der Photovoltaikanlage Einfluss darauf hat, wieviel Strom Sie produzieren. Eine Photovoltaikanlage produziert den meisten Strom, wenn sie gen Süden ausgerichtet ist. Sie sollten sich in jedem Falle von professionellen Anbietern beraten lassen, bevor Sie in eine Photovoltaikanlage investieren.

Die Anschaffungs- und Installationskosten von Photovoltaikanlagen sind vergleichsweise hoch. Ist die Anlage jedoch erst installiert, produziert sie grünen und kostenlosen Strom. Wie produktiv Ihre Photovoltaikanlage arbeitet, ist von der richtigen Montage and Ausrichtung der Anlage abhängig. Lassen Sie sich professionell beraten, um sicherzustellen, dass Sie das Optimale aus Ihrer Photovoltaikanlage herausholen. 

Speichern Sie Ihren Strom in Solarbatterien

Eine Photovoltaikanlage produziert Strom, wenn Sonnenstrahlung vorhanden ist, doch Solaranlagen benötigen oft weniger Sonnenenergie um Strom zu produzieren, als Viele denken. Eine Photovoltaikanlage kann auch an bewölkten Tagen Strom produzieren, aber natürlich bietet ein wolkenloser Himmel die optimalen Voraussetzungen für die Funktionalität einer Photovoltaikanlage. Wenn Sie an sonnigen Tagen mehr Strom produzieren, als Sie benötigen, besteht die Möglichkeit, überschüssigen Strom zu verkaufen, oder in Solarbatterien zu speichern.

Oft ist auch an bewölkten Tagen ausreichend Sonnenenergie vorhanden. Sie können aber an sonnigen Tagen überschüssigen Strom speichern und ihn an bewölkten Tagen verbrauchen. Hierzu benötigen Sie Solarbatterien.

Solarbatterien

Solarbatterien sind Akkumulatoren mit einer hohen Zyklenfestigkeit. Sie ermöglichen es Ihnen, Solarenergie zu speichern und dann zu verwenden, wenn Sie diese benötigen. Wenn Sie Solarbatterien zur Speicherung von Solarenergie benutzen, benötigen Sie einen Laderegler, der Ihre Akkumulatoren vor Tiefenladung und Überladung schützt. Mit einem Wechselrichter wird die Akkuspannung der Solarbatterien in Wechselspannung umgewandelt, wodurch der erzeugte Strom anschließend für den Betrieb Ihrer Haushaltsgeräte eingesetzt werden kann.  

Einspeisung und Verkauf Ihres Stroms

Um den durch Ihre Photovoltaikanlage produzierten Strom verkaufen können, benötigen Sie einen Netzanschluss. Für den Anschluss von privaten Photovoltaikanlagen an ein öffentliches Stromnetz ist der lokale Energieanbieter verantwortlich. Um den Netzanschluss Ihrer Photovoltaikanlage zu realisieren, müssen Sie bei Ihrem lokalen Stromversorger folgende Dokumente einreichen:

  • einen Plan über Ihr Grundstück

  • eine Beschreibung Ihrer Photovoltaikanlage,

  • eine Konformitätserklärung für den Wechselrichter

  • einen Zählerantrag

Für weitere Informationen sollten Sie bei Ihrem lokalen Energieversorger nachfragen.

Der durch eine Photovoltaikanlage produzierte Strom kann oft durch den schon vorhandenen Stromnetzanschluss vieler Häuser in das Stromnetz eingespeist werden. Bei besonders großen Photovoltaikanlagen kann für den Anschluss an das Stromnetz ein Endgeld fällig werden. Um den eingespeisten Strom Ihrer Photovoltaikanlage zu messen, benötigen Sie einen Einspeisezähler, der von Ihrem Energieanbieter eingebaut wird. Ein Einspeisezähler kostet, wenn Sie Ihn mieten, etwa 30€ pro Jahr und etwa 1000€, wenn Sie ihn kaufen. Sie benötigen außerdem eine "Einrichtung zum Netzschutz" (ENS), die jedoch oft schon im Wechselrichter enthalten ist. Weitere Informationen finden Sie bei Ihrem lokalen Netzanbieter.

Wieviel kostet eine Photovoltaikanlage?

Die Preise für Photovoltaikanlagen sind die letzten Jahre deutlich gefallen. Dies ist vor allem auf die fallenden Produktionskosten zurückzuführen. Vor allem der Preis für Silicium, Hauptbestandteil der Solarzellen, ist für die Vergünstigung des Anschaffungspreises von Photovoltaikanlagen ausschlaggebend. Heute liegt der Preis für eine Photovoltaikanlage bei etwa 1.700€ pro Kilowattstunde. Wenn Sie den Preis einer Photovoltaikanlage berechnen, sollten Sie darauf aufmerksam sein, dass einige Anbieter den Preis inklusive und andere exklusive Mehrwertsteuer berechnen. Außerdem berechnen einige Anbieter die Kosten der Photovoltaikanlage inklusive und andere exklusive Installation oder Servicevertrag. Wenn Sie in Erwägung ziehen, in eine Photovoltaikanlage zu investieren, sollten Sie Preise und Dienstleistungen der verschiedenen Anbieter vergleichen.

Lassen sie Sich bei der Anschaffung Ihrer Photovoltaikanlage beraten

Mit der Anschaffung einer Photovoltaikanlage sind viele Erwägungen verbunden. Sie sollten sich also vor der Anschaffung professionell beraten lassen, um sicherzugehen, dass Sie die richtige Anlage für Ihre Bedürfnisse erhalten. Sie sollten sich ein Bild davon verschaffen, welcher Anbieter den besten Service anbietet. Wenn Sie das Formular rechts auf dieser Seite ausfüllen, werden wir Sie mit verschiedenen Anbietern von Photovoltaikanlagen in Verbindung setzen, die Ihnen dann konkrete Angebote vorlegen. Dieser Service ist natürlich unverbindlich, kostenlos und dauert nur wenige Minuten.